Brand einer Freifläche in Schmitzdorf

Abschlussbesprechung
Abschlussbesprechung

Brand einer Freifläche in Schmitzdorf 16, Feuer droht auf Stahlung überzugreifen. So lautete die Funkdurchsage am Freitag, 19.07.2019 um 19:26 Uhr für die Feuerwehren aus Grafenkirchen und Obernried. 

Hierbei handelte es sich zum Glück nur um eine Übung beider Wehren.

Feuerwehr Grafenkirchen
Feuerwehr Grafenkirchen
Feuerwehr Obernried
Feuerwehr Obernried

Am angenommenen Brandobjekt sind beide Wehren gleichzeitig eingetroffen. Die Feuerwehr Obernried startete den Löschangriff von der Vorderseite der Stahlung ( Wasserentnahme Unterflurhydrant ) und die Feuerwehr Grafenkirchen übernahm die hintere Seite der Stahlung ( Wasserentnahme Oberfluhrhydrant ).


Nach einer Wasserentnahme von ca. 600 l/min versuchte man die Wassermenge durch Abnahme der Mundstücke an den Strahlrohren zu verdoppeln. Dies scheiterte aber daran, dass der Eingangsdruck auf unter 1,5 bar fiel.

Für den Ernstfall würden noch 2 Weiher in Schmitzdorf für die Wasserentnahme zur Verfügung stehen.


Um den Wasserverbrauch so gering wie möglich zu halten, wurde nach 10 min. "Wasser halt" gegeben.


Nach dem die Ausrüstungsgegenstände in den Fahrzeugen verstaut wurden, gab es für die Floriansjünger durch die Inhaberin Lisa Kärtner noch eine Betriebsführung, um im Ernstfall die notwendige Ortskenntnis zu haben.


Die Kommandanten beider Wehren drückten bei der Abschlußbesprechung ihre Freude über die hohe Teilnahme bei der Übung aus. Sie unterstrichen auch die Wichtigkeit solcher gemeinsamen Übungen. Später schaute  noch KBM Hochmuth vorbei und informierte sich über den Übungsverlauf.


Dank galt der Familie Kärtner für die Bereitstellung des Brandobjektes, sowie Lisa Kärtner und EDEKA Steinberger für die Getränkespende.