Die neue Herausforderung "Elektroauto"

Hybridfahrzeug VW GTE
Hybridfahrzeug VW GTE

Die Feuerwehren aus der Übungsgruppe 1 ( Engelsdorf, Grafenkirchen, Großbergerdorf, Kager, Pitzling ) sowie die Feuerwehren Loibling-Katzbach, Pemfling aus der Übungsgruppe 3, trafen sich am Freitag, 12.10.2018 in der Gemeindehalle in Grafenkirchen zu dem Thema Elektrofahrzeuge.

Zu diesem Thema konnte man Max Stadler vom Autohaus Cham als Referenten gewinnen.

KBM Hans Hochmuth betonte in seinem Grußwort die Wichtigkeit solcher Informationsveranstaltungen für die Feuerwehren um die neue Herausforderung " Elektroauto" meistern zu können.

Brunner Martin ( 1. Kdt der FF Grafenkirchen ) begrüßte alle Anwesenden und entschuldigte zugleich den 1. Bgm Franz Haberl, der wegen einer Terminüberschneidung nicht Anwesend sein konnte. Er bedankte sich schon vorab bei Max Stadler, wie auch beim Autohaus Cham und bei Familie Paulus die ihre Elektrofahrzeuge zur Verfügung gestellt haben.

Die Teilnehmer beim Vortrag
Die Teilnehmer beim Vortrag

Zu Beginn zeigte Stadler einen Schulungsfilm, wie man Elektroautos mit Hilfe der AUTO-Regel erkennt. Die Möglichkeiten, die Fahrzeuge vom Hochvolt zu trennen. Das richtige Verhalten beim Brand und welche Sicherheitsregeln einzuhalten sind.

Wichtig: Jeder Fahrzeughalter ( nicht nur Elektro ) sollte für sein Fahrzeug eine Rettungskarte unter der Sonnenblende haben.


Im Anschluss ging Stadler noch auf spezielle Fragen der Teilnehmer ein.


Danach konnten die Teilnehmer die Fahrzeugserkennung, sowie den Umgang mit der Rettungskarte üben. Dabei mussten sie feststellen, dass jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht.


Zum Abschluss traf man sich noch einmal zu einem Gespräch in der Halle.