Heckenbrand - Übung der Jugendfeuerwehr

Die Jugendlichen im Löscheinsatz
Die Jugendlichen im Löscheinsatz

Am Donnerstag, 16.08.2018 trafen sich die Feuerwehranwärter/innen für eine Löschübung am Feuerwehrgerätehaus. 


Brand einer Hecke auf der Zeile. Feuer droht auf Scheune überzugreifen. So lautete die Einsatzmeldung.

Als die Jugendlichen am angenommenen Brandort angekommen waren, mussten sie feststellen, dass der nahe gelegene Bach durch die anhaltende Trockenheit zu wenig Wasser für einen Löschangriff lieferte.


Doch der Feuerwehranwärter Thomas Haberl lieferte mit seinem Güllefass 3000 l an die Schadensstelle.


Schnell baute man sich aus den Steckleiterteilen und einer Plane ein Becken, wo das Wasser anschließend angesaugt wurde.

Somit wurde mit drei CM-Strahlrohren das Feuer bekämpft.

Steckleiterteile bilden den Rahmen für das Becken
Steckleiterteile bilden den Rahmen für das Becken
Das Wasser wurde angesaugt
Das Wasser wurde angesaugt

Geplant wurde die Übung von den Jugendwarten Patrick Ruhland und Kevin Ruhland.


Nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft, wurde vorm Gerätehaus noch gegrillt und gelacht.