Einzelübung der Feuerwehr Grafenkirchen

Was passiert wenn der Fettbrandlöscher abgelaufen ist?
Was passiert wenn der Fettbrandlöscher abgelaufen ist?

Die Aktiven der Feuerwehr Grafenkirchen trafen sich am Freitag, 20.07.18 zu einer Einzelübung. Hier wurden folgende Themen behandelt.


Saugleitungskuppeln, TS Bedienung Maschinist, Löschen Fettbrand mit Löschdecke, Kleinlöschgeräte

Als erstes hat man versucht einen Fettbrand mit einer Löschdecke zu löschen, da es im Internet die Behauptung gibt, dass es bei 8 von 10 Löschdecken nicht möglich ist einen Fettbrand zu löschen.

Bei dem Versuch von der Feuerwehr Grafenkirchen konnte der Fettbrand ohne Probleme mit einer Löschdecke gelöscht werden.

Löschen eines Fettbrandes mit Löschdecke
Löschen eines Fettbrandes mit Löschdecke

Als weiteres kann man einen Fettbrand mit einem speziellen Fettbrandlöscher bekämpfen. Wenn ein Feuerlöscher abgelaufen ist, darf man ihn nicht mehr benutzen. Da es aber im privatem Bereich es öfter vorkommt, das dies ( aus welchen Gründen auch immer ) nicht   bemerkt wird, wurde auch hier ein Versuch gestartet. Das Ergebnis war erschreckend. Der abgelaufene Löscher hatte den selben Effekt wie Wasser! Er verursachte eine Fettbrandexplosion! 

Als weiteres hat man eine Hi-CAFS eingesetzt um den Fettbrand zu löschen. Hier kommt es auf die richtige Löschtechnik an. Mann darf nicht direkt in das Fett spritzen, um keine Fettbrandexplosion zu erzeugen. Wenn man darauf achtet, dass der Schaum den Brand sanft bedeckt, ist der Löschversuch erfolgreich. Das Fett konnte nicht mehr wieder entzündet werden.

Den restlichen Übungsabend galt dem Kuppeln der Saugleitung, der Bedienung der Feuerlöschkreiselpumpe und dem Einsetzen des Hydroschildes.